Hat man eine Wordpress-Installation nach allen Regeln der Kunst auf einen neuen Server übertragen (siehe auch hier), alle Pfade und Deklarationen in der Datenbank, der wp-conig.php, etc.

angepasst, sollte in der Regel jedes Detail reibungslos funktionieren - mit einer Ausnahme. So kann es zu einer fehlerhaften oder fehlenden Darstellung von Text-Widgets oder anderen Widgets, die serialisiert in der Datenbank gespeichert werden, kommen. Die Serialisierung der Daten bedeutet in diesem Zusammenhang, dass wir diese Objekte nicht einfach durch Zeichenersetzungen innerhalb der Datenbank mittels eines Texteditors verändern dürfen, da diese ansonsten bei Checksum-Überprüfungen Probleme bereiten können. Hier sollte man die Datenbankänderungen innerhalb eines Texteditor für diese einzelnen Elemente (Text-Widgets werden in einem einzigen Wert in der Tabelle wp_options gespeichert) rückgängig machen und dann im Anschluss im WP-Backend nachziehen.

... zurück zum Blog

icon_web icon_design icon_marketing